Eichenmistel – Naturspiritualität

Herzlich Willkommen beim Blog der Eichenmistel Akademie!

Foto: Sabine Caspary

Natur und Magie
In unserer modernen Welt gilt immer noch viel zu oft die Forderung nach „besser, schneller, effizienter!“.  Dem permanenten Leistungsdruck entgegen steht die Kraft und das Wesen der Natur, zu der viele von uns erst wieder zurück finden müssen.   Die Wahrnehmung für  die feinstofflichen Welten und die Magie, die sie für uns bereit halten, können wir Schritt für Schritt wieder lernen.

Die Eichenmistel, die den Druiden heilig war, wurde als allheilende Pflanze angesehen. In ihrer spirituellen Bedeutung verbindet sie die geistige Welt mit dem Irdischen. Durch sie berühren sich Himmel und Erde. Das Licht, das sie verströmt, läßt manches aus der Anderswelt für uns sichtbar und spürbar werden, was den meisten Menschen verborgen bleibt.

Die Grenzen zwischen der materiellen und der feinstofflichen Welt sind fließend. Und niemand kann wirklich sagen, wo die für uns sichtbare Welt endet und der Bereich der Götter und Geister beginnt. Beide sind miteinander verwoben – in Licht und Dunkelheit – im Lauf der Zeit wie in der Ewigkeit – in Natur und Magie.

Tags: Naturkommunikation, Baumheilkunde, Kräuterheilkunde, Kräuter-Energetik, Magie, Anderswelt, Druiden, Hexen, Baumgeister